Bezirk
de

 

 

 

Aktuell

Informationen zur neuen Webseite

Da der Hoster für die alte Webseite der EMK Schweiz und der EMK-Bezirke den Hosting-Vertrag gekündigt hat, musste für alle Webseiten eine neue Lösung gefunden werden. Weil die alten sowohl gestalterisch als auch technisch nicht mehr zeitgemäss waren, wurden die Bezirke beauftragt ihre Webseite von Grund auf neu zu gestalten. Dazu wurde uns von der EMK-Schweiz ein neues CMS (Software, mit der die Webseite erstellt wird) mit vorfabrizierten Modulen zur Verfügung gestellt. Diese Module lassen nur wenig gestalterischen Spielraum zu, so können zum Beispiel Schrift- oder Bildgrössen kaum beeinflusst werden und Buttons mit einem Link lassen sich nur an den dafür vorgesehen Stellen platzieren. Alle Webseiten der Bezirke und der EMK Schweiz sind in vier Bereiche gegliedert:

 

Beschreibung, wer wir sind und warum es uns gibt

Beschreibung, was wir tun, was unsere Angebote sind

Geschichten aus dem Gemeindeleben

Kontakt und weitere Informationen

 

Alle Inhalte der Webseite wurden diesen vier Rubriken zugeordnet. Durch die Verwendung der gleichen Module und die gleiche Gliederung aller Webseiten soll schweizweit ein möglichst einheitlicher Auftritt erreicht werden.

Wenn ihr die neue Webseite besucht, werdet ihr euch vielleicht etwas umgewöhnen müssen. Die alte Webseite hatte nebeneinander drei Bereiche – links die Menüführung, in der Mitte die eigentlichen Inhalte und rechts zusätzliche Informationen wie Kontakte, Termine usw. Diese Art der Darstellung eignet sich nicht für die Anzeige auf mobilen Geräten. Auf der neuen Webseite wird daher alles untereinander angeordnet. Ausserdem wurde auf eine Menüführung – abgesehen von den oben erwähnten Rubriken – verzichtet. Wir haben versucht, die Webseite trotzdem einigermassen übersichtlich zu gestalten.

Leider funktionieren von den uns zur Verfügung gestellten Modulen noch nicht alle so, wie sie sollten. So können zum Beispiel die Termine noch nicht automatisch in das Kalendermodul übernommen werden und mit den Kontaktformularen lassen sich noch keine Nachrichten verschicken. Deshalb gibt es im Moment zum Teil noch Übergangslösungen. Die Termine werden mittels Google-Kalender angezeigt und beim Aufruf der Kontaktformulare öffnet sich das jeweilige Standard-Mailprogramm. In nächster Zeit wird es also noch einige Änderungen oder Ergänzungen geben.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Stöbern durch die neue Webseite und sind für Hinweise auf Fehler oder Verbesserungsvorschläge dankbar.

Das Webseiten-Team Corina Zolliker, Monika Zolliker, Karin Pompeo, Christoph Landert